Jeder Bookmark (Tweet us ;) ) unterstützt das Weihnachtsforum (um z.B. neue Weihnachtsfans in die Weihnachtscommunity bekommen):
Add weihnachten-forum.de to your yigg account Add weihnachten-forum.de to your digg account Add weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter
RDF / XML / RSS Weihnachten Forum RSS Feed
 
Forum rund um Weihnachten (Gedichte, Geschenkideen, Bastelvorlagen, Weihnachtslieder, etc.) Weihnachten-Forum.de
Forum rund um Weihnachten (Weihnachtsgedichte, Geschenkideen, Bastelvorlagen, Weihnachtslieder, etc.)
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


 

 Fakten über Weihnachten - schon gewusst? 
Der erste Tannenbaum wurde 1605 in Straßburg aufgestellt (das wurde auch nachgewiesen, sagt die Legende...) - geschmückt war er mit Süßigkeiten und Äpfeln - daher wahrscheinlich auch die heute üblichen Weihnachtsbaumkugeln aufgrund der ähnlichen Form.


Suche im Weihnachtsforum
(von Weihnachten 2004 bis Weihnachten 2017!!)
Google
Es sind nur noch Tage bis Heiligabend 2017 - Weihnachten 2017 ist nah!!



Weihnachten in Spanien, kein Weihnachtsmann?
Springe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema beginnen   Neue Antwort schreiben    Weihnachten -> Wo feiert man Weihnachten am Besten?
Autor Nachricht
Desideria
unentbehrlicher-Organisations-Wichtel


Datum der Anmeldung: 11.11.2005
Beiträge: 122

Geschrieben am: 10.12.2005, 03:31    Titel: Weihnachten in Spanien, kein Weihnachtsmann? Top 2281: Weihnachten in Spanien, kein Weihnachtsmann? Antworten & Zitieren

Zu Weihnachten in Spanien habe ich heute interessante Informationen gefunden, ich wußte gar nicht, daß in Spanien der Weihnachtsmann nicht existiert - ist echt interessant:


In Spanien ist Weihnachten das wichtigste Fest, eine Fiesta, die zwölf Tage andauert. Mit Musik, Tanz und Umzügen feiert man vom 25.12. bis zum 6.1. die Geburt des Jesuskindes. Schon einige Tage vor dem Fest laufen die Kinder singend und Tamburin schlagend von Haus zu Haus und erhalten zur Belohnung Süßigkeiten.
Einen Weihnachtsmann kennt man hier nicht. Am Heiligabend wird nach dem Essen die "Urne des Schicksals" auf den Tisch gestellt, die mit vielen kleinen Geschenken gefüllt ist; es sind aber auch Nieten dabei. Jeder darf so lange kleine Päckchen aus der Urne nehmen, bis er ein richtiges Geschenk gefunden hat.
Nach oben
Desideria
unentbehrlicher-Organisations-Wichtel


Datum der Anmeldung: 11.11.2005
Beiträge: 122

Geschrieben am: 10.12.2005, 04:12    Titel: noch mehr zum Weihnachtsfest in Spanien Top 2282: noch mehr zum Weihnachtsfest in Spanien Antworten & Zitieren

Mich hat jetzt die Neugier gepackt und da ich heute eh nicht weggehe in die Disko, habe ich jetzt mal noch genauer geschaut, also das Weihnachtsfest in Spanien ist doch ein "wenig" anders als in Deutschland im Vergleich. Hier noch ein paar Sachen, die ich gefunden habe (ziemlich lang, aber sehr ausführlich und voll gut erklärt):


Weihnachten in Spanien - Feliz Navidad!

Süßer Advent

Die Adventszeit ist in Spanien weitestgehend unbekannt. Es gibt keine Adventskalender oder Kränze. Auch die Kinder, die am 6. Dezember auf den Nikolaus warten, gehen leer aus. Trotzdem sind auch in Spanien die ersten Vorboten des christlichen Weihnachtsfestes zu sehen. Wohnhäuser und Geschäfte werden feierlich geschmückt und die Städte erstrahlen im Glanz tausender Lichter.

Seit alters her steht die Krippe im Mittelpunkt des spanischen Weihnachtsfestes. In den Kirchen und auf den Plätzen der Städte und Dörfer stellt man mit kunstvoll gestalteten Figuren die Szene im Stall oder das weihnachtliche Bethlehem nach, aber auch in den Wohnungen der iberischen Halbinsel haben die Krippen einen festen Platz. Den Christbaum hingegen kennen die Spanier erst seit einigen Jahren.

Kulinarisch liebt es der Spanier in der Vorweihnachtszeit eher bequem und vor allem "süß". Statt am heimischen Ofen Plätzchen zu backen, kauft er köstliche Süßigkeiten ein. Marzipan und Turrón ersetzen das bei uns übliche Weihnachtsgebäck. Besonders begehrt ist der Turrón aus Jijona bei Alicante, wo der angeblich beste Turrón unter strenger Qualitätskontrolle hergestellt werden soll. Umspült werden derlei Köstlichkeiten gerne mit einem süßen Dessertwein oder einer prickelnden Cava, dem spanischen Sekt.



Alles wartet auf „den Dicken“

Ganz Spanien hält für einen Moment den Atem an. 2 Mrd. Euro stehen auf dem Spiel. Gebannt starrt man zu Hause oder in den Bars auf die Fernseher oder hört Radio, wenn die Jungen und Mädchen des Madrider Colegio de San Ildefonso piekfein herausgeputzt die Gewinnzahlen und die dazugehörigen Summen singen. Der Dicke ist nicht etwa der Weihnachtsmann, sondern der Hauptgewinn (2 Mio. Euro) in der spanischen Weihnachtslotterie. Schon im Frühjahr kann man die Lose kaufen und bei mancher Familie geht dafür ein halber Monatsverdienst drauf. 96% der Spanier sollen am Ziehungstag ein Los besitzen und mehr als 50 Euro im Jahr gibt jeder Spanier für Losbeteiligungen aus. Zahlreiche Legenden und Geschichten ranken sich um die glücklichen Gewinner und besonders gerne kauft man die Lose dort, wo bereits einer der Gewinner zuvor sein Glück versucht hat.



Fiesta Heiligabend

Eher beschwinglich denn besinnlich geht es am Heiligen Abend zu. In den Städten laden Umzüge zum Mitmachen ein und nach der Weihnachtsmesse versammelt man sich auf dem Dorfplatz bei einem großen Feuer, singt lustige Weihnachtslieder und tanzt dazu. Fröhliche Weihnachten also wörtlich genommen.

Vorher gehört das Fest jedoch der Familie und wieder einmal spürt man, dass die Spanier das Leben insbesondere in kulinarischer Hinsicht zu genießen wissen. Als Aperitif wird gerne eine gut gekühlte Cava oder ein Sherry serviert. Den Auftakt zum Festmahl bilden verschiedene spanische Wurst- oder Schinkenspezialitäten sowie die nicht nur zu Weihnachten beliebten Tapas. Beim Hauptgang sind sich die Spanier nicht einig – ein typisches Weihnachtsgericht gibt es nicht, zu unterschiedlich sind die kulinarischen Einflüsse der verschiedenen Regionen. Dennoch freuen sich viele Familien am Heiligabend auf einen knusprig gebratenen Truthahn, der entweder mit Kastanien, mit Äpfeln oder mit Pflaumen, Rosinen und Pinienkernen gefüllt wird. Aber auch Braten vom Lamm, Zicklein oder Rind stehen auf der Speisekarte und auf mancher Tafel findet sich sogar ein halber Meeresboden wieder, denn auch Fisch und Meeresfrüchte sind zu Weihnachten beliebte Hauptgerichte. Zum Nachtisch werden Weintrauben, Marzipan oder Turrón gereicht. Den Abschluss bildet ein kostbarer Brandy de Jerez oder ein Cafe Corto.

Geschenke werden am Heiligen Abend nicht überreicht. Die Kinder müssen sich noch eine Weile gedulden, denn erst im nächsten Jahr, am 6. Januar, bringen die Heiligen Drei Könige die Geschenke ins Haus.



Der Tag der Unschuldigen

Am 28. Dezember feiern die Spanier den Día de los Inocentes (Tag der Unschuldigen). Heute sitzt den Einheimischen der der Schalk im Nacken. Jeder versucht jedem eins auszuwischen und in den Medien werden falsche Meldungen verbreitet. Manchmal so glaubhaft, dass sie am nächsten Tag dementiert werden müssen. Der Tag der Unschuldigen ist mit dem 1. April in Deutschland vergleichbar.



Silvester - Trauben bringen Glück

Silvester in Spanien wird nicht viel anders als in Deutschland gefeiert, gerne speist man opulent mit der Familie oder geht mit Freunden auf die Piste. Ein besonderer Brauch sorgt jedoch dafür, dass die Preise für Weintrauben jedes Jahr astronomische Höhen erreichen. Doch was sind schon ein paar Euro im Vergleich zu einem Jahr voller Glück, dass demjenigen winkt, dem es gelingt zu den zwölf Glockenschlägen der Uhr der Puerta del Sol in Madrid jeweils eine Traube unfallfrei zu verschlingen und das simultan mit jedem Schlag.

Ganz Spanien schaut dabei zu, wenn sich tausende Menschen auf der Plaza in Madrid versammeln und diesem Brauch huldigen, denn es sind auch viele Fernsehkameras dabei. Anschließend feiert man entweder auf einer der vielen Plazas weiter oder zieht durch die zahlreichen Tapas-Bars.



Die Heiligen Drei Könige

"Morgen Kinder wird´ s was geben" heißt es in Spanien erst am 5. Januar. Am Nachmittag ziehen die Heiligen Drei Könige auf prächtig geschmückten Wagen durch die Straßen und werfen großzügig Süßigkeiten und andere Geschenke in die Menge.

Nach den Umzügen stellen die kleinen Spanier Wasser und Heu für die Kamele sowie einen reich gefüllten Teller mit Turrón für die Ankunft der Heiligen Drei Könige bereit, damit diese auch das eigene Haus besuchen und reich bescheren. Am Morgen des Dreikönigstages dürfen sich dann die kleinen und großen Spanier über einen gut gefüllten Gabentisch freuen.
Nach oben
xmas-Dream
Big-Boss-Chef-Wichtel (Spezialrang)


Datum der Anmeldung: 12.09.2005
Beiträge: 1197
Wohnort: Zwischen Abendrot und Morgenrot...Quatsch: Baden-Württemberg Nähe Stuttgart

Geschrieben am: 10.12.2005, 06:58    Titel: Feliz Navidad Top 2283: Feliz Navidad Antworten & Zitieren

wunderbare "Weihnachtsinfos" hast du uns da rübergebracht, liebe desi.

vielen vielen herzlichen Dank dafür.

Harald.
Nach oben
Entchen
wichtiger-Rentier-Pflege-Wichtel


Datum der Anmeldung: 21.11.2005
Beiträge: 10
Wohnort: hesseland

Geschrieben am: 10.12.2005, 14:54    Titel: das hätte ich nie gedacht von den spaniern! super interessan Top 2293: das hätte ich nie gedacht von den spaniern! super interessan Antworten & Zitieren

das hätte ich nie gedacht von den spaniern! super interessant! Sehr glücklich
Nach oben
Dina
fleissiger-Geschenk-Verpacker-Wichtel


Datum der Anmeldung: 28.11.2004
Beiträge: 25

Geschrieben am: 10.12.2005, 15:00    Titel: Weihnachten in Spanien - Kurzversion Top 2295: Weihnachten in Spanien - Kurzversion Antworten & Zitieren

Selbst ich habe da auch noch eine Menge Neues gelernt, danke Desideria für die schöne Information - ich habe bisher nur eine Kurzfassung gekannt (zugegeben, auch nie richtig danach gesucht, weil Weihnachten in Spanien ohne Schnee für mich nicht in Frage kommt Winken) - hier die Kurzversion, die ich in etwa kenne:


Weihnachten in Spanien - Kurzversion

Die Adventszeit ist in Spanien nicht so wichtig wie in Deutschland. Dafür geht es nach dem 24. Dezember richtig rund: bis zum sechsten Januar folgt ein Fest auf das andere. Es gibt Umzüge, Tänze und Aufführungen in Hülle und Fülle. Außerdem verbringt man viel Zeit zu Hause mit seiner Familie. Dort steht nicht wie bei uns der Tannenbaum sondern eine schöne Krippe im Mittelpunkt.

Ein wichtiges Ereignis ist das Erscheinen des "Olentzero", des Köhlers. Der Legende nach wurde er als Kind in den Bergen ausgesetzt und dort von einer Fee großgezogen. Als Erwachsener kam er ab und zu ins Dorf, um Kohle zu verkaufen und die Kinder mit selbstgemachtem Spielzeug zu beschenken. Eines Tages kam er gerade rechtzeitig, um eine Familie aus einem brennenden Haus zu retten. Zur Erinnerung an ihn wird in der Weihnachtszeit ein Mann als Köhler verkleidet und von den Einwohnern auf den Schultern durch das Dorf getragen.

Am 28. Dezember heißt es dann vorsichtig sein: Es ist der "Tag der unschuldigen Kinder". Ähnlich wie bei uns am ersten April ("April, April") darf man hier seinen Mitmenschen kleine Streiche spielen.

Am sechsten Januar endet die Weihnachtszeit in Spanien mit ihrem Höhepunkt, dem Tag der Heiligen Drei Könige. Jetzt ist es endlich soweit: Es gibt die Geschenke. Diese bringt nicht wie bei uns der Weihnachtsmann, den gibt es in Spanien nicht.

Stattdessen wird die "Urne des Schicksals" auf den Tisch gestellt. Diese wird bis oben hin mit kleinen Päckchen gefüllt. In einigen sind Geschenke, in anderen bloß Nieten. Dann werden reihum Pakete gezogen - so lange, bis jeder ein richtiges Geschenk gefunden hat.

Am spanischen Weihnachtsabend gibt es ein gemütliches Essen mit der Familie. Meistens gibt es Truthahn oder Fisch, dazu Nuss- oder Mandelsuppe und zum Nachtisch süße Leckereien. Besonders beliebt ist das "Turron" - eine Art Nugat aus Mandeln, Zucker, Honig und Eiern.

Gemeinsam feiern wird in Spanien großgeschrieben - nach dem Essen gehen alle zusammen in die Mitternachtsmesse. Vor allem in ländlichen Gegenden versammeln sich die Menschen auf dem Marktplatz und singen Weihnachtslieder. Mit dieser gemeinschaftlichen Feier klingt die Weihnachtszeit in Spanien aus.
Nach oben
xmas-Dream
Big-Boss-Chef-Wichtel (Spezialrang)


Datum der Anmeldung: 12.09.2005
Beiträge: 1197
Wohnort: Zwischen Abendrot und Morgenrot...Quatsch: Baden-Württemberg Nähe Stuttgart

Geschrieben am: 10.12.2005, 16:06    Titel: So sollte es auch bei uns sein Top 2302: So sollte es auch bei uns sein Antworten & Zitieren

Die Weihnachtszeit ist eine Festzteit und eine Freudenzeit. Unsere "besinnliche" Weihnachten erschöpft sich meist am 24. Dezember, dann nochmal 2 Tage drangehängt und das wars auch schon. Eigentlich ist Weihnachten immer mehr als nur die wenigen Tage. Schade eigentlich, dass die Deutsche Weihnacht hier so "unfröhlich" ist, obwohl wir es doch ganz anders singen.... Freu dich Erd und Sternenzelt.... Freude Freude grosse Freude.... O du Fröhliche Weihnachtszeit.... Der Anlass von Weihnachten gibt doch allen Grund, sich zu freuen, zu feiern und ausgelassen zu sein. Halleluja!
Nach oben

Kauf der Weihnachtsfamilie ein Getränk
online seit November 2004

Anzeigen:


Jeder Bookmark (Tweet us ;) ) unterstützt das Weihnachtsforum (um z.B. neue Weihnachtsfans in die Weihnachtscommunity bekommen):
Add weihnachten-forum.de to your yigg account Add weihnachten-forum.de to your digg account Add weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter

weihnachtliche Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema beginnen   Neue Antwort schreiben    Weihnachten -> Wo feiert man Weihnachten am Besten? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Springe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von gesamt 2

 

Ideen für Weihnachtsgeschenke (zum direkten Bestellen als Unterstützung des Forums):
.

Disney, Complete Collection (10 DVDs)

99 schnelle Kreativ-Ideen Weihnachten

Weihnachten mit dem kleinen Raben Socke



Sponsor:



Ihr alle könnt das Weihnachtsforum
auf drei Arten unterstützen:


(1)
Kauf der Weihnachtsfamilie ein Getränk als Dankeschön
online seit November 2004

(2)
Wer von Euch Lieben sowieso online Weihnachtsgeschenke bestellt, kann helfen ohne extra Geld auszugeben! Bitte hier klicken um zu erfahren wie, wir sind dankbar für jede Hilfe, danke!!!

(3)
allgemein Werbepartner beachten (was nicht heisst überall klicken - damit ist keinem geholfen - statt dessen evtl. die Werbeblindheit manchmal abstellen, danke!!)



 E-N-D-L-I-C-H  D-A:
weihnachtlicher Chat - Weihnachtschat