Jeder Bookmark (Tweet us ;) ) unterstützt das Weihnachtsforum (um z.B. neue Weihnachtsfans in die Weihnachtscommunity bekommen):
Add weihnachten-forum.de to your yigg account Add weihnachten-forum.de to your digg account Add weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter
RDF / XML / RSS
Ihr alle könnt das Weihnachtsforum
auf drei Arten unterstützen:


(1)
Kauf der Weihnachtsfamilie ein Getränk
online seit November 2004

(2)
Wer von Euch Lieben sowieso online Weihnachtsgeschenke bestellt, kann helfen ohne extra Geld auszugeben! Bitte hier klicken um zu erfahren wie, wir sind dankbar für jede Hilfe, danke!!!

(3)
allgemein Werbepartner beachten (was nicht heisst überall klicken - damit ist keinem geholfen - einfach nur evtl. die Werbeblindheit manchmal abstellen, danke!)

 E-N-D-L-I-C-H  D-A:
weihnachtlicher Chat - Weihnachtschat

 

 

 

 

 

................ .................. 1 Trick zum flachen Bauch

Forum rund um Weihnachten (Gedichte, Geschenkideen, Bastelvorlagen, Weihnachtslieder, etc.) Weihnachten-Forum.de
Forum rund um Weihnachten (Weihnachtsgedichte, Geschenkideen, Bastelvorlagen, Weihnachtslieder, etc.)
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

 

 Fakten über Weihnachten - schon gewusst? 
Bis ins 14. Jahrhundert fand das Weihnachtsfest in unserer Gegend nur in der Kirche statt. Alle kamen zur Messe & bestaunten die Weihnachtskrippe vor dem Altar. Anschließend gab es einen fröhlichen Weihnachtsgottesdienst mit Kerzen und Laternen - am Morgen war Weihnachten dann vorbei...


Suche im Weihnachtsforum
Google
Es sind nur noch Tage bis Heiligabend - dann ist Weihnachten!



Der Tannenbaum meiner Kinderzeit

 
Neues Thema beginnen   Neue Antwort schreiben    Weihnachten -> Weihnachtsgedichte
Autor Nachricht
Poet
superwichtiger-Rentier-Lenk-Wichtel


Datum der Anmeldung: 07.12.2010
Beiträge: 248

Geschrieben am: 24.05.2011, 12:03    Titel: Der Tannenbaum meiner Kinderzeit Top 19371: Der Tannenbaum meiner Kinderzeit Antworten & Zitieren

Der Tannenbaum meiner Kinderzeit
(Rudolf Presber)

Der Tannenbaum meiner Kinderzeit,
Der hatte ein dunkelgrünes Kleid
Und Kugeln, bunt, aus Glas gesponnen,
Und goldene Monde und glitzernde Sonnen,
Eiszapfen, von schillernden Fädchen gefaßt,
Die hingen daran. Und vom höchsten Ast,
Ums Bäuchlein die Schärpe, die seidenbraune,
Rotbäckig, das Köpfchen von Porzellan,
Da flattert' ein Engel und blies Posaune. -
Hat's schon auf Großvaters Bäumchen getan.

Tief unten, beschützt von des Engels Gnaden,
In süßen Wachsduft eingehüllt,
Da stand ein kleiner Kaufmannsladen,
Die Büchsen und Schachteln köstlich gefüllt.
Kaffee und Zucker und Senf und Rosinen
Und Zwiebel und Feigen - viel begehrt -
Ich konnt' um die Weihnacht mit allem dienen
Für Speisekammer und Puppenherd.
Die Firma war gut, die Ware gediegen;
Bis abends war das Geschäft in Flor.
Was kam ich mir wichtig beim Messen und Wiegen
Und erst beim Quittungschreiben vor!
Als Würstchentranschierer und Heringszähmer
Fühlt' ich mich wohler als wie beim Latein
Und dacht mir halt oft: "Ich werd' ein Krämer -
Das muß ein herrliches Leben sein!"

Und neben dem Lädchen unter der Tanne,
Da stand ein Stall in der Weihnachtsruh'
Drei Wäglein dahinter für die Gespanne;
Für Schimmel und Schecken und Füchse dazu.
Das Schirren und Fahren, das war ein Vergnügen -
Das Zaumzeug saß so blank und stramm;
Und Sonntags stellt ich zu Viererzügen
Zwei Schimmel, 'nen Fuchs und 'nen Schecken zusamm'.
Und wenn ich, ein müder, kleinäugiger Gähner,
Den Sprung in mein Birkenbett gemacht,
Da dacht' ich: "Ein Kutscher oder ein Trainer,
Werd' ich bestimmt mal. Gute Nacht ..."

Doch neben dem Stall in moosigen Landen -
Ich seh' die Türme und Brücken noch heut -
Hat eine hölzerne Festung gestanden.
Ei ja, was hat sie das Herz mir erfreut!
Frühmorgens, kalt war's und recht noch zum Frieren -
Schlich ich durchs dämmrige, schummrige Haus
Und ging die Wachen inspizieren
Und gab die Parole "Christkind" aus.
Und richtet' die kleinen Messingkanonen
(Tüchtige Mörser ohne Knall)
Und schoß mit rundlichen Zuckerbohnen
Hoch über Laden und Pferdestall.
Abends müd' von der Schlachten Beschwerde,
Dacht' ich: "Wie leicht ist im Leben die Wahl!
Wenn ich kein Kutscher und Krämer werde,
Ei, so werd' ich halt General!"

... Und nun ist es so anders gekommen -
Hab' für die Würste kein Messer gewetzt,
Auf einem Kutschbock Platz genommen
Hab' ich vor Jahr und Jahren zuletzt.
Und - wenn Blut und Eisen verschreiben
Harte Zeiten wieder einmal -
Werd' ich, ich schäm' mich, zu Hause bleiben,
Weder ein Hauptmann noch General.

Bloß ein Schreiber bin ich geworden
Und ein Dichter so nebenbei,
Und ergab mich der Grübelei
Und jongliere mit Rhythmen und Worten.
Aber sieh da, wenn die Tannen düften
Und die selige Weihnacht kam,
Schließ' ich die Augen über den Schriften,
Über Versen und Bücherkram.
Sehnend, erinnernd und ohne Beschwerden,
Unbekümmert um Ruhm und Gewinn,
Fahr' ich mit meinen hölzernen Pferden
Wieder vom Laden zur Festung hin.
Und ich schaue, freudetrunken,
Gütige Menschen um mich her,
Die mit dem lieben Spielzeug versunken
Längst in das Land ohne Wiederkehr …
Nach oben

Kauf der Weihnachtsfamilie ein Getränk
online seit November 2004

Anzeigen:


Jeder Bookmark (Tweet us ;) ) unterstützt das Weihnachtsforum (um z.B. neue Weihnachtsfans in die Weihnachtscommunity bekommen):
Add weihnachten-forum.de to your yigg account Add weihnachten-forum.de to your digg account Add weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter

weihnachtliche Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema beginnen   Neue Antwort schreiben    Weihnachten -> Weihnachtsgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von gesamt 1

 

Ideen für Weihnachtsgeschenke (zum direkten Bestellen als Unterstützung des Forums):
.

Winterkinder, auf der Suche nach Weihnachten (Audio CD)

Hinter verzauberten Fenstern
eine geheimnisvolle
Adventsgeschichte.

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh (DVD)